LSG Rheinhausen e.V.

Willkommen auf unserer Homepage

Winde

Selbst die besten Segelflugzeuge kommen ohne Startwinde nicht in die Luft. Also hat die LSG Rheinhausen 1984 seine heutige Seilwinde gebaut. Diese Doppeltrommelwinde wurde von Vereinsmitgliedern mit großen handwerklichen können und ohne Vorlagen und Plänen konstruiert und gebaut. Alle technischen Abnahmen und Prüfungen wurden mit Bravur gemeistert. Diese Selbstkonstruierte Winde ist bis heute im Einsatz auf dem Flugplatz.

Innerhalb unserer Winde arbeitet ein 256 PS Mercedes LKW Diesel Motor welche zwei voneinander unabhängige Trommeln antreibt. Auf den Trommeln befinden sich fast 1000m Stahlseil mit denen wir Ausklinkhöhen von bis zu 450m erreichen. Nach dem an beiden Seilen ein Start gemacht wurde werden die Seile mit dem Seilrückhohlwagen wieder zum Start gezogen um das nächste Flugzeug in die Luft zu bringen. Mit dieser Winde können wir ein Segelflugzeug in wenigen Sekunden von 0 Km/h auf 100 Km/h beschleunigen.

Es ist schon ein klasse Anblick wie ein Segelflieger fast wie ein Drachen gen Himmel gezogen wird. Auch wenn es spektakulär aussieht ist es harmloser als eine Achterbahnfahrt aber tausend mal so schön. Kommen Sie doch einfach mal vorbei und überzeugen sie sich selbst wir nehmen immer gerne Gäste mit in die Luft.

Natürlich ist dies nicht unsere erste Winde so hat diese Winde aber bis jetzt den längsten Dienst geleistet.